Q-Politik der SCS-Kalibrierstelle

Die Leitung der SCS-Prüfstelle bürgt für die gute fachliche Praxis der Mitarbeiter sowie der Einhaltung der Norm ISO/IEC 17025 bei allen Prüfungen und Kalibrierungen im Rahmen des Leistungsangebotes.

Jeder Mitarbeiter trägt in seinem Arbeitsbereich selber die Verantwortung für die Qualität. Er befolgt die Anweisungen und Richtlinien des Qualitätshandbuches.

Die Kundenanforderungen bilden das Rückgrat der Prüfungen/Kalibrierungen. Der Prüfer berät den Kunden hinsichtlich Möglichkeiten unserer Kalibrierstelle.

Prüfungen und Kalibrierungen werden nur durchgeführt, wenn eine entsprechende Verfahrensanweisung besteht.

Das Leistungsangebot wird definiert durch die Kundenanforderungen und unsere Möglichkeiten (Fachliche Kompetenz der Mitarbeiter und die technische Ausrüstung) als Kalibrierstelle.

Durch das Qualitätsmanagementsystem ist die Sicherung der durch die Kalibrierstelle ausgeführten Messungen gewährleistet. Insbesondere sind die im SCS-Verzeichnis der akkreditierten schweizerischen Kalibrierstellen unter Akkreditierungsnummer (109) aufgeführten Messunsicherheiten garantiert.